Autor Thema: Frequenz messen  (Gelesen 2893 mal)

Offline DrunkenSailor

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
    • Profil anzeigen
Frequenz messen
« am: November 20, 2013, 21:43:05 Nachmittag »
Hallo, ich habe vor mit Meinem PIC16F887 eine Audio Visualizer zu bauen. Das Ausgangssignal wird Per PWM an eine Multiplex LED Matrix (10 Spalten * 6-8 Zeilen) ausgegeben (soweit in der Theorie).
Jetzt zu meinem Problem: Wie Schaffe ich es dass ich das Eingangs-audiosignal so auswerte, dass ZB. die erste spalte (0-50 Hz) Leuchtet? Bzw. ist das überhaupt möglich? mit einer Spalte würde es ja gehen wenn man das Signal mit einem eingestellten Timer vergleicht und auswertet, aber mit 10 Spalten?


Hoffe mir kann jemand weiterhelfen :)

Gruß DrunkenSailor

Offline deKatz

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 56
    • Profil anzeigen
Re: Frequenz messen
« Antwort #1 am: November 21, 2013, 06:45:49 Vormittag »
Deine Beschreibung ist etwas allgemein gehalten, aber nehme an du möchtest einen bestimmten Frequenzbereich (Audio 15-20.000Hz) in einzelne (10) Frequenzbereiche unterteilen und die sich dort ergebende Signalstärke auf einem 10x8 LED-Matrix-Display ausgeben!?
Also grob im Prinzip das was ein Equalizer macht.
Wie in einzelne Frequenzbänder trennen:

Möglichkeit besteht durch Abtastung des Eingangssignals (ADC) und Berechnung:
http://www.sprut.de/electronic/pic/16bit/dsp/fft/fft.htm
Ob allerdings die Rechenleistung eines F887 dafür ausreicht um auch noch eine flüssige Darstellung am Display zu ermöglichen bezweifle ich.

Bleib noch die Equalizer Methode durch Aufbau von 10 Bandpässen für die einzelnen Frequenzbereiche mittels Operationsverstärker. Wird natürlich eine ziemlich Hardwarebaustelle (2 OpAmp und einige R und C pro Bandpass), aber die einzelnen Filter lassen sich mit dem ADC des 887 leicht verarbeiten (man braucht auch keine Umschaltung planen da der F887 ohnehin mehr als 10 ADC-Eingänge hat).

 


* Recent Topics