Autor Thema: RS232 Problem  (Gelesen 7377 mal)

Offline Volker

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 9
    • Profil anzeigen
RS232 Problem
« am: Juni 12, 2011, 16:39:26 Nachmittag »
Hallo,

ich hab ein GSM Modul per RS232 mit einem PIC18F2550 verbunden. Die empfangenden Daten von dem Modul gege ich an die USB Schnittstelle weiter. Funktioniert so weit.

Mein Problem ist, wenn ich das Modul per Software einschalte muss ich den PIN zum Einschalten 1,2sec. auf high lassen. Dann auf low und nach 2,2sec. ist das Modul ready. Nur in der Zeit kommen undefinierte Signale über die RXD Leitung zum PIC. Es sieht so aus, als wenn die RS232 Schnittstelle sich aufhängt. Denn ich empfange keine Daten mehr von dem Modul. Resette ich den PIC und lasse das Modul eingeschaltet funktioniert es.

hier meine RS232 definition:
#use rs232(baud=9600,parity=N,xmit=PIN_C6,rcv=PIN_C7,bits=8,errors)Eigentlich sollte 'errors' ja die Fehlerbhandung übernehmen und dafür sorgen, das es keinen overflow gibt.

In der Hilfe steht das man die Variable RS232_ERRORS auslesen oder mit '0' füllen kann.
Allerdings meckert mein Compiler die Variable immer an!

Hat jemand eine Idee, wie ich das Problem in den Griff bekomme. Man könnte war die RXD Leitung erst später drauf schalten, aber das ist mir zu unsicher.
Der Fehler könnte ja auch im laufenden Betrieb passieren, wenn der PIC gerade mit etwas beschäftigt ist und es kommen Daten über die RS232 rein.

Danke und Gruß
Volker

 


* Recent Topics