Autor Thema: PIC mit integrierter Can Schnittstelle  (Gelesen 2991 mal)

Mathias

  • Gast
PIC mit integrierter Can Schnittstelle
« am: Dezember 01, 2005, 20:23:51 Nachmittag »
Hallo, hat jemand von euch Erfahrung mit der Programmierung der PIC-CAN-Controller. Möchte ein größeres Projekt mit PIC18F4480 Controllern realisieren. Wird dabei die CAN Schnittstelle vollständig von MPLAB unterstützt bzw. ist ein debuggen der CAN Schnittstelle mit dem ICD2 möglich?

Danke, Mathias

Offline Bernd

  • Globaler Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3820
    • Profil anzeigen
PIC mit integrierter Can Schnittstelle
« Antwort #1 am: Dezember 01, 2005, 20:52:50 Nachmittag »
Zitat
Wird dabei die CAN Schnittstelle vollständig von MPLAB unterstützt bzw. ist ein debuggen der CAN Schnittstelle mit dem ICD2 möglich?

Der MPLAB Simulator unterstüzt die CAN-Schnittstelle nicht.  Der ICD2 kann zum Debuggen der CAN-Schnittstelle eingesetzt werden, da damit die relevanten Register ausgelesen werden können. In der MPLAB-Hilfe zum ICD2 findest Du die Einschränkungen bei der Verwendung des ICD2 als Debugger unter "Troubleshooting --> Debugger Limitations".


Viele Grüße

Bernd

Offline mogli

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 580
    • Profil anzeigen
PIC mit integrierter Can Schnittstelle
« Antwort #2 am: Dezember 01, 2005, 22:05:30 Nachmittag »
In den zusammenhang möchte ich anfragen

gibt es eine fertige "gegenstelle" oder ein bastelprojekt
es würde genügen wenn die übertragung an einen LCD oder PC(M232) angezeigt wird

würde beim entwickeln helfen
 :yawinkle:

Offline CM_HT

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 165
    • Profil anzeigen
PIC mit integrierter Can Schnittstelle
« Antwort #3 am: Dezember 02, 2005, 10:27:21 Vormittag »
Hi mogli,

meinst Du mit fertiger Gegenstelle für CAN,
wie zum beispiel den CAN dongle  CAN /USB für den PC incl. Software zum anschauen der CAN Frames?

Gruß

Claus

Offline CM_HT

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 165
    • Profil anzeigen
PIC mit integrierter Can Schnittstelle
« Antwort #4 am: Dezember 02, 2005, 10:37:42 Vormittag »
dann schau mal da http://www.peak-system.com/index_de.html
ist aber nicht ganz billig EUR195,00
hat aber den vorteil das usb dll mitgeliefert wird , d.h man kann seine eigene
PC Applikation erstellen.
Senden und Empfangen von CAN Frames.
Ich arbeite viel mit diesem PCAN donlge und bin sehr zufrieden. Lohnen tut er sich aber nur dann, wenn man auch in zukunft mit CAN arbeitet.

Ich baue die Kommunikationen zu meinen PIC´s überweigend via CAN auf, da ich in letzter Zeit viel damit zu tun hatte. Auch bin ich dabei mir einen Programmierer für den 18F4680 zu bauen und das Hex File sende ich ehntspechend 64 Byte weise zu...

Gruß

Claus

Offline mogli

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 580
    • Profil anzeigen
PIC mit integrierter Can Schnittstelle
« Antwort #5 am: Dezember 02, 2005, 14:59:59 Nachmittag »
jaja genau sowas

bei dem preis würde sich ein free projekt auszahlen
Falls da sowas im Netz herum schwirrt, nur rein hier
liebäugle mit dem can Bus schon länger, meine haupt interressen sind hauscontroll & Wintergarten,Terrarien,Aquarien Steuerungen=Umweltcontroll
da ist mein lieblig I2C überfordert mit der Leitungslänge

möchte mich in den MCP2515  mit MCP2551  einarbeiten da bin ich später Pic Typ unabhängig-

Danke für den Tip :yawinkle:

Offline CM_HT

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 165
    • Profil anzeigen
PIC mit integrierter Can Schnittstelle
« Antwort #6 am: Dezember 06, 2005, 07:31:09 Vormittag »
Zitat

möchte mich in den MCP2515 mit MCP2551 einarbeiten da bin ich später Pic Typ unabhängig-

 Bei dem MCP 2551, den tranciever gibt es nicht viel zum einarbeiten, ich habe ihn schon mehrfach eingesetzt und er ist einfache, eine Quasi plug and play Lösung.

Zitat

bei dem preis würde sich ein free projekt auszahlen


Was meinst Du mit free projekt?

Gruß

Claus

Offline mogli

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 580
    • Profil anzeigen
PIC mit integrierter Can Schnittstelle
« Antwort #7 am: Dezember 06, 2005, 07:51:58 Vormittag »
Ein bastelprojekt
Es würde genügen eine übersetzen von can-m232 mit irgendeinen canpic oder/mit MCP2515 als software müsste da das einfache für zeichen zum senden und empfangen über m232 ausreichen(hab den link im moment nicht zur hand)

der sinn des ganzen soll nur sein den datentransfer auf den can darzustellen und gegebenfalls frames abzusenden-ausbau nach oben hin natürlich frei :yawinkle:
erleichtert sicher die entwicklung von canprojekten

Da du dich schon gut auskennst hast du Lust ein deutsches tut. zu schreiben hier auf dieser seite wäre so viel ich weiss ziemlich einzigartig im d. netz :yawinkle:

 :yawinkle:

Offline CM_HT

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 165
    • Profil anzeigen
PIC mit integrierter Can Schnittstelle
« Antwort #8 am: Dezember 07, 2005, 12:10:57 Nachmittag »
Zitat

Da du dich schon gut auskennst hast du Lust ein deutsches tut. zu schreiben hier auf dieser seite wäre so viel ich weiss ziemlich einzigartig im d. netz

Tutorial? In welcher Form und Umfang?
Ausserdem weis ich nicht ob meine Kenntnisse ausreichen um das zu wagen. Ich kann Dir anbieten zu helfen wo und wie ich kann....

Gruß

Claus

Offline mogli

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 580
    • Profil anzeigen
PIC mit integrierter Can Schnittstelle
« Antwort #9 am: Dezember 07, 2005, 13:31:14 Nachmittag »
Okay da komme ich sicher darauf zurück

mir schwebt da schon was vor
ich überleg mir eine hardware über dieses thema dann schaunma weiter okay

 :supz:

Offline mogli

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 580
    • Profil anzeigen
PIC mit integrierter Can Schnittstelle
« Antwort #10 am: Dezember 07, 2005, 17:07:09 Nachmittag »
Zum can bus

Ich bin glücklicher besitzer des Buches "Das große PIC-Mikro-Handbuch" von Anne König, Manfred König
http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3772359957/qid=1133971138/sr=8-1/ref=pd_ka_1/302-8910809-8969618

Da ist in der Beilage CD eine Diplomarbeit von Klaus Koschinsky
da ist sehr gut eine can Arbeit mit "CAN-Bus-Controller-ICs MCP2510 mit dem
Microcontroller PIC16C74B" beschrieben
Ich würde diese Datei ja liebend gerne veröffendlichen, bin mir aber noch nicht über die rechtlage im klaren-werd mich informieren!

 :yawinkle:

Offline CM_HT

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 165
    • Profil anzeigen
PIC mit integrierter Can Schnittstelle
« Antwort #11 am: Dezember 07, 2005, 20:13:44 Nachmittag »
Hi Mogli,
auch diese Diplomarbeit unterliegt dem Copyright. Also damit wäre ich gaaanz vorsichtig. Aber:

Warum benutzt du nicht einen PIC mit CAN Schnittstelle und nimmst einfach einen billigen Tranciever?

Bei Micorchip gibt es auch die AN878, basierend für den Hi18 und C18 Compiler. Das ist schon eine sehr gute Basis für CAN.

Wie sind denn Deine Grundkenntnisse zu CAN ?
Bevor Du Dich an CAN wagst solltest Du die Basics von CAN verstehen.

Gruß

Claus

Offline mogli

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 580
    • Profil anzeigen
PIC mit integrierter Can Schnittstelle
« Antwort #12 am: Dezember 07, 2005, 23:42:33 Nachmittag »
hi
den  PIC18F8680 hätte ich auf lager, mit dem nächsten sample kommt der MCP2515, der ist wegen der schon erwähnten unabhängigkeit mein Fav
wenn ich mir so das canmodul( PIC18F8680) ansehe besteht fast kein unterschied zum MCP2515

Zieh mir gerade die Basis rein das grundprinzip ist ja noch rel. leicht was mir noch nicht so reingeht ist die fehlerbehandlung naja wird schon  :yawinkle:
dank dieser Diplomarbeit auf deutsch gehts leichter
asm ist mein steckenpferd, wenn ich dies schaffe geb ich die routinen frei ins netz(bin ein open source Fan)

aber keine sorge die fragen werden noch sprudeln :yawinkle:

Offline mogli

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 580
    • Profil anzeigen
PIC mit integrierter Can Schnittstelle
« Antwort #13 am: Dezember 17, 2005, 23:10:52 Nachmittag »
Hallo
Hab jetzt einmal die grundbeschaltung zusammen.
Bitte um begutachtung/vorschläge mach dann noch das layout dazu

Bei der supD Buchse hab ich mich auf "CiA Draft Standard 102 Version 2.0" festgelegt

Im Prinzip sollte alles klar sein
herrausgeführt aus der schaltung werden:
Vom MCP2551 - Vref
Vom MCP2515 - clkout/sof,TX0RTXS,TX1RTXS,TX2RTXS,CS,SO,SI,SCK,INT,RX0BF,RX1BF
weiters kommen noch Anschlüsse für eine extra Versorgungsspannung zur CanBus Buchse PIN 8,9

Beim MCP2551am RS in wurde ein Umschalter für high/Low Speed vorgesehen

Als Quarz wählte ich einen 16Mhz Typ
Dazu gleich noch nee Frage habe eine Tabelle fürs Bittiming mit einen 16Mhz Quarz diese Tabelle wurde aber für den MCP2510 geschrieben, kann man diese Werte auch für den MCP2515 nehmen!?Meiner Meinung nach müsste das gleich sein!

Falls noch jemand was dazugeben möchte nur her damit :yawinkle:

Offline Bernd

  • Globaler Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3820
    • Profil anzeigen
PIC mit integrierter Can Schnittstelle
« Antwort #14 am: Dezember 19, 2005, 19:06:56 Nachmittag »
Zitat
Dazu gleich noch nee Frage habe eine Tabelle fürs Bittiming mit einen 16Mhz Quarz diese Tabelle wurde aber für den MCP2510 geschrieben, kann man diese Werte auch für den MCP2515 nehmen!?Meiner Meinung nach müsste das gleich sein!

Ja, die Einstellungen sollten identisch sein. In der AN872 sind die Unterschiede beschrieben.


Viele Grüße

Bernd

 


* Recent Topics